Plugin-Funktionen

Mit dem Modul Google Sitemap können Sie spezielle XML-Sitemaps generieren, die Google und anderen Suchmaschinen hilft, Ihre Onlineshops besser zu indexieren.
Für Onlineshops ist eine XML-Sitemap besonders sinnvoll, weil

  • die Shop-Inhalte nicht statisch auf dem Server abgelegt sind, sondern dynamisch generiert werden.
  • Suchroboter manche Seiten nicht ohne Weiteres entdecken, zum Beispiel Seiten mit Rich-AJAX-Funktionen.

Im Einzelnen können Sie mit dem Plugin Google Sitemap:

  • eine oder mehrere XML-Sitemaps Ihres oder Ihrer Onlineshops automatisch generieren
  • bei Multi-Shops die Sitemap einzelnen Mandanten-Shops zuordnen
  • die Anzahl der Sitemap-Einträge beeinflussen, um die Serverlast zu begrenzen
  • die Aktualisierungs-Häufigkeit für Kategorien, Artikel und Inhalte festlegen
  • die Priorität für Kategorien, Artikel und Inhalte festlegen
  • die Sitemap auf bestimmte Kundengruppen einschränken
  • die Sitemap automatisch bei Google anmelden lassen oder manuell

In der xt_test_mail_templates werden Ihnen keine Fehler, sondern Hinweise ausgegeben.

Systemvoraussetzung

Systemvoraussetzung für dieses Plugin ist xt:Commerce ab Version 5. Die Aufwärtskompatibilität ist in der Regel gegeben, kann jedoch nicht zu jedem Zeitpunkt garantiert werden.

Installation

Vorbereitung

Vor der Installation eines Plugins sollten Sie Ihre Daten sichern. Besonders wichtig: die Shopdatenbank.

Installation – Schritt für Schritt

  • 1. Plugin entpacken und die entpackten Ordner und Dateien per FTP in den Ordner Plugins des Shops laden.
  • 2. Die per E-Mail erhaltene Lizenzdatei in den Ordner /lic des Shops laden.
  • 3. Im Adminbereich des Shops das Plugin unter Inhalte → deinstallierte Plugins installieren.
  • 4. Im Adminbereich das Plugin unter Inhalte → installierte Plugins aktivieren (auch für den jeweiligen Mandanten) und konfigurieren.

Nach der Installation laden sie den kompletten Adminbereich neu (in den meisten Browsern mit F5).

Installations- und Update-Service

Falls Sie das Plugin nicht selbst installieren oder updaten möchten, nutzen Sie bitte unseren (kostenpflichtigen) Installations- oder Update-Service.

Konfiguration

Einstellungsmöglichkeiten beim Aktivieren des Plugins

Bild oben: Bearbeitungsfenster des Plugins

  • Plugin-Status:
    aktiviert das Plugin generell
  • Status:
    aktiviert das Plugin für den jeweiligen Shop
  • Export-Pfad:
    Der Ort auf dem Server, wo die Sitemap lokal abgelegt werden soll. Voreingestellt ist der Ordner export des Shops.
  • Max. Entries:
    Hier können Sie die Anzahl der Sitemap-Einträge festlegen, die das Plugin maximal generieren soll.
  • URL:
    Geben Sie hier die URL ein, die das Plugin verwenden soll, wenn es exportierte Sitemaps an Google übermitteln soll. Vergleichen Sie dazu bitte auch die Anleitungen für die Webmaster-Tools von Google.

Nach der Aktivierung des Plugins laden Sie den gesamten Adminbereich neu (in den meisten Browsern mit F5).

Sitemap generieren

Bild oben: neuer Menüpunkt im Admin

Das Plugin erzeugt einen neuen Menüpunkt Google Sitemap unter Inhalte → Exporte. Damit gelangen Sie zu einem Fenster, in dem Sie eine oder mehrere Sitemaps anlegen können.

Einstellungsmöglichkeiten im Export-Bearbeitungsfenster

Bild oben: Export-Bearbeitungsfenster

  • Sprache:
    Hier müssen Sie die Sitemap auf eine bestimmte Sprachversion einschränken, falls Sie Ihre Shops in verschiedenen Sprachen anbieten. (Für andere Sprachversionen erzeugen Sie weitere Sitemaps.)
  • Dateiname:
    Hier können Sie den Dateinamen der Sitemap beeinflussen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie mehrere Sitemaps anlegen.
  • Häufigkeit Kategorien:
    Tragen Sie hier ein, nach welchen Abständen der Google-Suchroboter auf den Kategorien-Seiten nach Aktualisierungen suchen soll.
  • Priorität Kategorien:
    Hier können Sie eine Priorität festlegen, die Google den Kategorien-Seiten innerhalb der gesamten Website zumessen soll.
  • Häufigkeit Artikel:
    Tragen Sie hier ein, nach welchen Abständen der Google-Suchroboter auf den Artikel-Seiten nach Aktualisierungen suchen soll.
  • Priorität Artikel:
    Hier können Sie eine Priorität festlegen, die Google den Artikel-Seiten innerhalb der gesamten Website zumessen soll.
  • Häufigkeit Content:
    Tragen Sie hier ein, nach welchen Abständen der Google-Suchroboter auf den Inhalts-Seiten nach Aktualisierungen suchen soll.
  • Priorität Content:
    Hier können Sie eine Priorität festlegen, die Google den Inhalts-Seiten innerhalb der gesamten Website zumessen soll.
  • Kundengruppe:
    Sie müssen die Sitemap auf eine Kundengruppe einschränken. (In der Regel für die Kundengruppe Gast. Für andere Kundengruppen können Sie weitere Sitemaps erzeugen.)
  • Shop:
    Hier müssen Sie die Sitemap auf einen bestimmten Shop einschränken. (Für andere Shops erzeugen Sie weitere Sitemaps.)
  • Google informieren:
    Soll beim Export der Sitemap automatisch Google benachrichtigt werden oder nicht?
  • Artikelanzahl pro Exportschritt:
    Sie können hier die Anzahl der Artikel pro Exportschritt begrenzen.

Um die Sitemap zu erzeugen, klicken Sie auf den Button Export starten.

Export per Cronjob

(Cronjobs werden auf dem Server eingerichtet. Der Zugriff darauf ist vom Hoster abhängig.)

Sitemaps können auch per Cronjob exportiert werden. Benutzen Sie dafür folgenden Aufruf:

http://www.ihre-domain.de/cronjob.php?api=gs_export&vtGsID=XXX&cronjob=1

Tragen Sie Ihre eigene Domain ein und ersetzen Sie das „XXX“ durch die ID der Sitemap, die exportiert werden soll. Die ID der Sitemap finden Sie in der Listenansicht aller gespeicherten Sitemaps.

Bild oben: ID in der Listenansicht der Sitemaps