Plugin-Funktionen

Mit dem Modul Lexikon können Sie Ihren Kunden Fachbegriffe schnell und einfach erklären, ohne diese Erklärung umständlich zu verlinken oder jedesmal in den Text zu schreiben. Es genügt, wenn der Kunde mit der Maus auf den Begriff zeigt: Schon bekommt er die Beschreibung als Tooltip angezeigt!

Auch Suchmaschinen wie Google freuen sich über den zusätzlichen Informationsgehalt Ihrer Webseite.

  • einfache Administration über das Backend des Shops
  • eigener WYSIWYG-Editor, um Texte leichter bearbeiten zu können
  • flexible Gruppierungen möglich
  • Beiträge sind an- und abschaltbar
  • vollkommen sprachabhängig
  • Texte können abhängig von verschiedenen Kundengruppen hinterlegt werden
  • Einträge werden auf allen Shop-Seiten gesucht (z. B.: Kategorie-Beschreibungen, Artikel-Beschreibungen, Content-Seiten)
  • eigene Lexikon-Seite, um alle Einträge nachschlagen zu können

Systemvoraussetzung

Systemvoraussetzung für dieses Plugin ist xt:Commerce ab Version 4.1. Die Aufwärtskompatibilität ist in der Regel gegeben, kann jedoch nicht zu jedem Zeitpunkt garantiert werden.

xt:Commerce 4.1 oder 4.0?

Für xt:Commerce 4.1 wurde das Plugin überarbeitet und ist nun für zwei Standard- Templates optimiert: für xt_grid und xt_default. Ab Version 4.1 ist das neue Standard-Template für Desktops xt_grid. Dafür ist das Plugin voreingestellt. Wenn Sie jedoch eine Shopversion bis 4.0.16 verwenden, können Sie auch Dateien für das alte Standard-Template xt_default verwenden. Dazu müssen Sie lediglich zwei Unterordner des Plugins umbenennen.

Plugin für ältere Shopversionen anpassen

Um Dateien einzubinden, die für das ältere Standard-Template xt_default optimiert
sind, benennen Sie innerhalb des Plugins zwei Ordner um:
1. Ändern Sie den Namen des Ordners /templates, zum Beispiel in /templates_xt_grid. (Damit deaktivieren Sie Dateien, die für das neuere Standard-Template xt_grid optimiert sind.)
2. Benennen Sie den Ordner /templates_bis_4016 um in /templates. (Damit aktivieren Sie Dateien für das ältere Standard-Template /xt_default.)

Installation

Vorbereitung

Vor der Installation eines Plugins sollten Sie Ihre Daten sichern. Besonders wichtig: die Shopdatenbank.

Installation – Schritt für Schritt

  • 1. Plugin entpacken und die entpackten Ordner und Dateien per FTP in den Ordner Plugins des Shops laden.
  • 2. Die per E-Mail erhaltene Lizenzdatei in den Ordner /lic des Shops laden.
  • 3. Im Adminbereich des Shops das Plugin unter Inhalte → deinstallierte Plugins installieren.
  • 4. Im Adminbereich das Plugin unter Inhalte → installierte Plugins aktivieren (auch für den jeweiligen Mandanten) und konfigurieren.

Nach der Installation laden sie den kompletten Adminbereich neu (in den meisten Browsern mit F5).

Installations- und Update-Service

Falls Sie das Plugin nicht selbst installieren oder updaten möchten, nutzen Sie bitte unseren (kostenpflichtigen) Installations- oder Update-Service.

Template-Anpassung

Im Plugin-Ordner finden Sie das Stylesheet bui_lexikon_shop.css und den Unterordner /templates mit diversen HTML-Dateien. Dort können Sie oder ein Dienstleister das Aussehen der Lexikon-Ausgaben — zum Beispiel als Tooltipp — an Ihr eigenes Shop-Template anpassen.

Konfiguration

Einstellungsmöglichkeiten beim Aktivieren des Plugins

Ort im Admin: Inhalte → Plugin → installierte Plugins → Lexikon

  • Plugin-Status:
    aktiviert das Plugin generell
  • Status:
    aktiviert das Plugin für den jeweiligen Shop
  • Content-Block:
    Als Wert muss hier eine ID stehen, wie sie unter Shop → Contentmanager → Content-Blöcke angegeben ist.
  • Status des Content-Links und Reihenfolge des Links:
    Aktivieren Sie den Status, wenn auf eine Seite mit den gesammelten Lexikon-Einträgen verwiesen werden soll, zum Beispiel im Content-Block „information“. Mit der Reihenfolge beeinflussen Sie die Position des Links innerhalb des gewählten Content-Blocks.

Bild oben: Verlinkung des Lexikons im Content-Block „information“ auf Position 3.

Nach der Aktivierung des Plugins laden Sie den gesamten Adminbereich neu (in den meisten Browsern mit F5).

Hookpoints

Im Bearbeitungsfenster des Plugins gelangen Sie über den Button Hookpoints zur Liste der Hookpoints (ausgelagerte Code-Bestandteile, die sich bequem aktivieren und deaktivieren lassen).

Drei der angezeigten Hookpoints haben Auswirkungen auf den Bereich, in dem das Lexikon aktiv ist. Per Voreinstellung ist das Lexikon im gesamten Shop aktiv, also auch in der Suche, im Warenkorb, Check-out usw. Bei häufig vorkommenden Stichwörtern führt das manchmal zu Layout-Problemen. Deaktivieren und aktivieren Sie dann die passenden der folgenden drei Hookpoints:

  • display.php:content_top:
    Aktiviert das Lexikon im gesamten Shop. Deaktivieren Sie diesen Hookpoint, falls Sie die beiden folgenden aktivieren möchten.
  • class.product.php:BuildData_bottom:
    Aktiviert das Lexikon nur in der Produktbeschreibung.
  • category:buildDataArray_beforeData:
    Aktiviert das Lexikon für die Kategorien.

Lexikon-Einträge anlegen

Grundlegende Arbeitsschritte:

  • Lexikongruppen anlegen

Ort im Admin: Inhalte → Lexikon → Lexikon-Gruppen → Neu
Lexikon-Gruppen sind Kategorien, in die Sie bei umfangreichen Lexika Ihre Einträge alphabetisch oder thematisch einordnen können. Zur alphabetischen Einordnung legt das Plugin bereits Lexikon-Gruppen mit den Buchstaben des Alphabets an.

Bild oben: Listenansicht der Lexikon-Gruppen

  • Lexikon-Einträge anlegen

Ort im Admin: Inhalte → Lexikon → Lexikon → Neu
In Lexikon legen Sie die entsprechenden Stichworte mit den dazu gehörigen Erklärungen an.

Bedeutung der Felder im Bearbeitungsfenster:

  • Lexikon-Gruppen-ID:
    Auswahl der Lexikon-Gruppe
  • Sortierung:
    Listenposition des Eintrags, falls Sie keine alphabetische Sortierung wünschen
  • Status:
    Veröffentlichungsstatus
  • Keyword:
    Hier tragen Sie das Lexikon-Stichwort ein.
  • Beschreibung:
    In dieses Feld tragen Sie die Erklärung des Begriffs ein.
  • Suma-URL:
    Hier können Sie die URL ändern, die das Shopsystem automatisch vergibt.
  • Meta-Angaben:
    Hier können Sie einen Titel, eine Inhaltsbeschreibung und Schlüsselwörter eintragen, die in den Kopfdaten der Webseite erscheinen sollen.
  • Reiter Shop und Berechtigungen:
    Über diese Reiter können Sie die Lexikon-Einträge einzelnen Shops und Benutzergruppen zuweisen.

Update von Version 1.x auf Version 4.1.x

Hinweis

Die folgenden Anleitungen setzen Erfahrung mit Datenbanken, SQL-Anweisungen usw. voraus. Unerfahrenen Anwendern empfehlen wir, unseren Update-Service in Anspruch zu nehmen. Wenn Sie ein Update selbst durchführen, tun sie dies auf eigene Gefahr.

Anleitung

1. Notieren oder merken Sie sich Ihre Plugin-Einstellungen.

2. Exportieren Sie die Daten aus folgenden Tabellen.

  • xt_plg_bui_lexikon
  • xt_plg_bui_lexikon_desc
  • xt_plg_bui_lexikon_groups
  • xt_plg_bui_lexikon_groups_desc

xt = Ihr gewähltes Datenbank-Prefix (In der Regel ist das schon „xt“.)
Nur die Daten exportieren, nicht die Struktur.
Option „TRUNCATE Tabelle vor dem Einfügen“ auswählen. (Tabelle vor dem Importieren leeren.)

3. Deinstallieren Sie die alte Plugin-Version.

4. Installieren Sie die neue Plugin-Version.

5. Importieren Sie die exportierten Daten.