Plugin-Funktionen

Das Options- und Freitext-Modul dient dazu, Artikel in verschiedenen Varianten darzustellen, ohne die Varianten als einzelne Artikel anlegen zu müssen. Weiterhin können Ihre Kunden mit diesem Modul Artikel mit eigenen Texten beschriften, zum Beispiel T-Shirts, Tassen oder Taschen. Geeignet ist diese Möglichkeit für alle Artikelvarianten, die unabhängig von einem Lagerbestand benutzt werden.
Den Produktoptionen lassen sich Auf- und Abpreise zuordnen. Auch unabhängig von der Bestellmenge, zum Beispiel für einmalige Einrichtungskosten.
Für jede Optionsgruppe kann eine andere Darstellung gewählt werden (z. B. Farb- auswahl als Dropdown und Größen als Checkbox). Gruppen und Werte können eigene Beschreibungen und Bilder haben.
Das Options- und Freitext-Modul ist pluginfähig für Erweiterungen des Moduls.
Ab der Version 4.02.62 ist die Kompatibilität zum Plugin Warenkorb-Popup (v4.01.06) hergestellt.

Die wichtigsten Neuerungen in Version 2 des Plugins:
• Live-Berechnung der Optionspreise im Shop (automatisch oder per Button)
• Vorauswahl für Optionswerte
• Admin: Anzeige zugewiesener und aktiver Optionen in der Artikelübersicht

Beispiel-Optionen mit Radio-Buttons. Weitere Anzeige-Möglichkeiten wären: Ankreuzboxen, Auswahllisten, einzeilige und mehrzeilige Textfelder

Systemvoraussetzung

Systemvoraussetzung für dieses Plugin ist xt:Commerce ab Version 4.1. Die Aufwärtskompatibilität ist in der Regel gegeben, kann jedoch nicht zu jedem Zeitpunkt garantiert werden.

Installation

Vorbereitung

Vor der Installation eines Plugins sollten Sie Ihre Daten sichern. Besonders wichtig: die Shopdatenbank.

Installation – Schritt für Schritt

  • 1. Plugin entpacken und die entpackten Ordner und Dateien per FTP in den Ordner Plugins des Shops laden.
  • 2. Die per E-Mail erhaltene Lizenzdatei in den Ordner /lic des Shops laden.
  • 3. Im Adminbereich des Shops das Plugin unter Inhalte → deinstallierte Plugins installieren.
  • 4. Im Adminbereich das Plugin unter Inhalte → installierte Plugins aktivieren (auch für den jeweiligen Mandanten) und konfigurieren.

Nach der Installation laden sie den kompletten Adminbereich neu (in den meisten Browsern mit F5).

Installations- und Update-Service

Falls Sie das Plugin nicht selbst installieren oder updaten möchten, nutzen Sie bitte unseren (kostenpflichtigen) Installations- oder Update-Service.

Konfiguration

Einstellungsmöglichkeiten beim Aktivieren des Plugins

Ort im Admin: Inhalte → Plugin → installierte Plugins → Options- und Freitext-Modul

Bild oben: Ansicht des Plugin-Aktivierungsfensters

  • Plugin-Status:
    aktiviert das Plugin generell
  • Status:
    aktiviert das Plugin für den jeweiligen Shop
  • Feld-Validierung:
    Voreinstellung, ob Produktoptionen zwingend ausgewählt werden müssen oder nicht
  • Trenner für Artikelnummer:
    Trennzeichen zwischen normaler Artikelnummer und Artikelnummern der Produktoptionen
  • Gewicht berechnen:
    legt unter den möglichen Optionswerten eine Spalte Gewicht an
  • Optionsauswahl sortieren nach:
    Voreinstellung, ob die Optionen nach Name, festgelegter Reihenfolge oder Options-ID geordnet werden sollen.
  • Markierung einmalige Preise:
    Erzeugt einen Verweis auf eine Fußnote, wo die einmalige Preisoption angezeigt wird. Falls kein einmaliger Preis festgelegt wurde, erscheint der Wert 0,00 EUR.
  • Optionspreise anzeigen:
    Die Anzeige der Optionspreise kann auch deaktiviert werden.
  • Live-Kalkulation:
    Soll der Preis automatisch oder per Button aktualisiert werden?
  • Anzeige Optionen Flag (Admin Produktübersicht):
    Erzeugt in der Listenansicht der Artikel eine Spalte, in der angezeigt wird, ob einem Artikel Optionen zugewiesen sind oder nicht.
  • Anzeige Optionen Aktiv Flag (Admin Produktübersicht):
    Erzeugt in der Listenansicht der Artikel eine Spalte, in der angezeigt wird, ob einem Artikel zugewiesene Optionen aktiviert oder deaktiviert sind.

Nach der Aktivierung des Plugins laden Sie den gesamten Adminbereich mit F5 neu.

Optionsgruppen und -werte anlegen

Bei den Optionsgruppen bestimmen Sie, wie diese im Shop dargestellt werden (Feldtyp). Unter Optionswerte können Sie die jeweiligen Werte anlegen, zum Beispiel Farben und Größen.

Bild oben: Neue Optionsgruppen legen Sie an unter Shop -> Produkt-Optionen -> Option Neu

Bild oben: Ansicht beim Bearbeiten einer Optionsgruppe

Beim Anlegen von Optionsgruppen gibt es drei Pflichtfelder, die zwingend eine Eingabe erfordern: Feld-Typ, Status und Gruppen-Name.
Als Feld-Typen stehen zur Auswahl:

  • Select Field:
    Auswahlliste
  • Radio Field:
    Radio-Buttons
 Checkbox Field: Ankreuz-Boxen
 Input Field: einzeiliges Textfeld
 Text Field: mehrzeiliges Textfeld
  • Vorgabewert:
    Falls Sie bereits Optionswerte angelegt haben, können Sie hier festlegen, welcher Wert im Frontend vorausgewählt sein soll. Das Feld Vorgabewert erscheint erst beim Bearbeiten, nachdem ein Feldtyp ausgewählt und die Optionsgruppe gespeichert wurde.

Die Gruppen-Beschreibung wird vom Standard-Template nicht ausgegeben. Sie können jedoch Ihr Template entsprechend erweitern und die Gruppen-Beschreibung mit folgender Variable aufrufen:

Bild oben: Nach dem Anlegen einer Optionsgruppe können Sie die Optionswerte über ein entsprechendes Icon in der Spalte Actions anlegen.

Bild oben: Ansicht beim Bearbeiten von Optionswerten

Beim Anlegen der Optionswerte finden Sie folgende zum Teil selbsterklärende Felder:

  • Feld-Typ:
    Wählen Sie hier einen Feldtyp nur dann aus, wenn Sie den bereits unter der Optionsgruppe gewählten Feldtyp überschreiben möchten. Die Auswahl ist auf jene Feldtypen beschränkt, die zusammen mit dem Feldtyp der Optionsgruppe sinnvoll sind.
  • Vorgabewert:
    Falls Sie einen Feld-Typ für den Optionswert festgelegt haben, können Sie hier einstellen, welcher Wert im Frontend vorausgewählt sein soll. Bei Textfeldern können Sie einen Vorgabetext einfügen. Das Feld Vorgabewert erscheint erst beim Bearbeiten, nachdem ein Feldtyp ausgewählt und der Optionswert gespeichert wurde. Die Feldtypen Select Field und Radio Field lassen sich nur beim Bearbeiten der Optionsgruppe als Vorgabewert festlegen.
  • Standard Artikelnummer:
    Hier kann die Artikelnummer bzw. der Teil der Artikelnummer angegeben werden, der diese Option genauer beschreibt.
  • Standard Preis (NETTO!):
    Der Aufpreis oder Preisabzug, den die Auswahl dieser Option beim Artikel zur Folge hat (siehe Preis-Prefix). Hier müssen Sie den Nettopreis eintragen, weil bei Optionswerten ohne konkreten Artikelbezug nicht feststeht, welcher Umsatzsteuersatz berechnet werden muss.
  • Standard Preis-Prefix:
    Das Prefix bestimmt, ob der Preis ein Auf- (+) oder Abpreis (-) wird.
  • Standard Gewicht:
    Auf- oder Abgewicht für diese Auswahl
  • Standard Gewichts-Prefix:
    Auswahl, ob Auf- oder Abgewicht
  • Standard Berechnung nach Anzahl:
    Die Auswahl Anzahl bezieht sich in Kombination mit der Berechnung auf die Art, wie oft die Option für den jeweiligen Artikel berechnet wird.
  • Standard Berechnung:
    Die Auswahl Berechnung besagt, wie die Option zum Artikel hinzugerechnet werden soll.
    Multi: Preis wird in Abhängigkeit von der Artikelanzahl hinzugerechnet.
    Single: Preis wird einmalig aufgeschlagen, egal welche Anzahl in den
 Warenkorb gelegt wird. Zum Beispiel für einmalige Einrichtungskosten.
  • Reihenfolge:
    Falls die Optionswerte anders sortiert werden sollen, als das im Plugin-Bearbeitungsfenster vorgegeben wurde, tragen Sie hier einen numerischen Wert ein.
  • Status:
    Aktivierung oder Deaktivierung des Optionswertes
  • Name:
    der Name der Option, der im Frontend angezeigt wird
  • Beschreibung:
    Die Beschreibung wird vom Standard-Template nicht ausgegeben. Sie können jedoch Ihr Template entsprechend erweitern und die Beschreibung der Optionswerte mit folgender Variable aufrufen:

Bild oben: Bereits angelegte Optionswerte können Sie auch direkt in der Listen- Ansicht bearbeiten.

Bild oben: Über zwei Buttons in der Listenansicht der Optionswerte können Sie mehrere Optionswerte gleichzeitig als Pflichtfelder aktivieren oder deaktivieren. (Falls in der Plugin-Konfiguration überhaupt die Feld-Validierung aktiviert ist.)


Optionen dem Artikel zuweisen

Bild oben: Icon „Optionsauswahl“ in der Artikelliste

Optionen können Sie Artikeln in der Artikel-Liste über das Icon Optionsauswahl zuordnen. (Die Alternativen im Artikel-Bearbeitungsfenster über das Menü Bearbeiten und über die Schaltfläche Optionsauswahl funktionieren nicht mehr in den neuesten Versionen von xt:Commerce 4.)
Im sich darauf öffnenden Fenster Optionsauswahl erhalten Sie per Optionen hinzufügen eine Übersicht der Optionen, die Sie vorher angelegt haben. Wählen Sie die gewünschten Optionen aus und klicken Sie anschließend auf Speichern. Danach können Sie das Popup mit der Optionsauswahl schließen. Klicken Sie auf Neu laden, um Ihre ausgewählten Optionen anzuzeigen.
Durch einen Klick auf die einzelnen Felder der jeweiligen Zeilen bekommen Sie weitere Einstellungsmöglichkeiten, zum Beispiel um Aufpreise einzugeben. Die Änderungen übernehmen Sie durch einen Klick auf Speichern. Überprüfen Sie vor dem Speichern, ob der Status aktiviert ist.

Optionspreise bei einzelnen Artikeln: Wenn Sie Artikeln individuelle Optionen zuordnen, müssen Sie den Preis nicht zwingend als Nettopreis eingeben (wie beim Anlegen allgemeiner Optionswerte). Geben Sie den Optionspreis so ein, wie Sie auch den Artikelpreis eingeben würden. Ob das ein Netto- oder ein Bruttopreis ist, richtet sich nach der Voreinstellung Ihres Shops.
Mit Status aktivieren Sie die Einstellung. (Die Felder Wert-Status und Gruppen-Status dienen nur zur Information. Wenn die entsprechenden Häkchen nicht gesetzt sind, werden die jeweiligen Inhalte auch nicht im Frontend angezeigt.)

Template-Anpassungen

Die im Folgenden beschriebenen Templateanpassungen sind nicht immer notwendig. Möglicherweise enthält Ihr Template bereits alle Anzeigeoptionen. Um das her- auszufinden, können Sie Ihr eigenes Template mit dem Template xt_default vergleichen. Wenn Sie alles richtig konfiguriert haben und dennoch beim Produkt keine Optionen dargestellt werden, müssen Sie Ihr Template anpassen.
Ihr Template sollte jQuery ab Version 1.2.6 benutzen.

Produktdetails

In die Datei
…/templates/IHRTEMPLATE/xtCore/pages/product/product.html
fügen Sie bitte Folgendes an gewünschter Stelle ein:

Warenkorb

In die Datei
…/templates/IHRTEMPLATE/xtCore/pages/cart.html
fügen Sie bitte Folgendes an gewünschter Stelle ein:

Checkout Bestätigung

In die Datei
…/templates/IHRTEMPLATE/xtCore/pages/checkout/subpage_confirmation.html
fügen Sie bitte Folgendes an gewünschter Stelle ein:

Kundenkonto Bestellhistorie

In die Datei
…/templates/IHRTEMPLATE/xtCore/pages/account_history_info.html
fügen Sie bitte Folgendes an gewünschter Stelle ein:

E-Mails

Schauen Sie im Admin unter:
Inhalte → E-Mail-Manager
 Type: send_order

HTML-Mail:

Text-Mail:

Zusätzliche Variablen

Optionsbilder anzeigen

Um die Bilder anzuzeigen, welche Optionswerten (nur radio und checkbox) zugewiesen sind, muss folgender Variablenaufruf an die gewünschte Stelle des Plugin-Templates gesetzt werden:

Gruppenbilder anzeigen

Gruppenbilder rufen Sie in der Datei
/plugins/xt_product_options/templates/options/xt_product_options.html
mit folgender Variable auf:

Beschreibungen der Optionsgruppen und Optionswerte ausgeben

Beim Anlegen der Optionsgruppen und -werte können Sie eine Beschreibung hinterlegen. Um den Beschreibungstext im Shop-Frontend anzuzeigen, können Sie folgende Variable nutzen.

Für die Optionsgruppen: {$options_data.option_group_desc}
Für die Optionswerte: {$options_data.option_value_desc}

Updates

Wenn Sie bereits eine ältere Version des Options- und Freitext-Moduls besitzen und dieses auf eine aktuellere Version updaten möchten, beachten Sie bitte zwei Dinge:

  • 1. Updates von Version 1.x auf Version 4.x auf funktionieren nicht mit dem alten Lizenzschlüssel. Wenn Sie bereits eine Lizenz für das Plugin erworben haben, fordern Sie bitte per E-Mail eine neue Lizenzdatei an und schicken Sie dabei die alte Lizenzdatei mit. Innerhalb eines Jahres bieten wir die Lizenz-Erneuerungen kostenfrei an. Ältere Lizenzen können Sie für 30 % des Originalpreises erneuern lassen.
  • 2. Das Options- und Freitext-Modul lässt sich nicht mit der üblichen Routine updaten, weil durch ein einfaches Neuinstallieren ihre bereits angelegten Optionen verloren gehen würden. Erfahrene Anwender, die das Modul ohne Hilfe upgraden möchten, finden die nötigen Arbeitsschritte in der Upgrade-Anleitung unter http://doku.module-factory.com/update-anleitung-fuer-options-und-freitext-modul/. Allen anderen empfehlen wir unseren Upgrade-Service.

Zusammenspiel mit anderen Plugins

Produktkonfigurator

Das Options- und Freitext-Modul kann zwar zusammen mit dem Produktkonfigurator im selben Shop aktiviert sein, funktioniert aber nicht zusammen beim selben Artikel. Konfiguratorartikel können keine Optionen erhalten.