Plugin-Funktionen

Das Plugin Rohstoffpreisberechnung dient zur automatischen Berechnung von Artikelpreisen in Shopware 5. Es kann die Preise sowohl live (während der Laufzeit) oder per Cronjob (nach einem festgelegtem Zeitintervall) berechnen. Der vorrangige Anwendungszweck ist das Berechnen von Artikelpreisen in Abhängigkeit von Rohstoffkursen o. Ä.

Systemvoraussetzung

Systemvoraussetzung für dieses Plugin ist Shopware ab Version 5.3.
Soll das Plugin über das Shopware-Backend installiert werden, muss das Verzeichnis /engine/Shopware/Plugins/Community/ und seine Unterordner über die vollen Schreibrechte verfügen (777) sowie auf dem Server die ZIP-Unterstützung installiert und aktiviert sein.

Installation aus dem Community Store

Das Plugin wird wie andere Plugins auch über den Plugin-Manager installiert. Informationen dazu finden Sie in der Dokumentation von Shopware: http://community.shopware.com/_detail_1856.html

Bild oben: Menüpunkt „Plugin-Manager“ im Backend von Shopware 5

Installation mit FTP-Upload auf einen Server

  • 1. Entpacken Sie die ZIP-Datei des Plugins auf Ihrem lokalen Rechner.
  • 2. Legen Sie die Lizenzdatei in den Ordner /lic.
  • 3. Laden Sie die Dateien mit einem FTP-Client auf den Server in folgendes Verzeichnis: IhrShop/custom/plugins/…
  • 4. Aktivieren Sie das Plugin im Plugin-Manager (siehe Bildschirmfoto oben) und laden Sie das Shopware-Backend neu.

Konfiguration

Einstellungen beim Aktivieren des Plugins

  • Live-Preiskalkulation:
    Errechnete Preise werden zum Zeitpunkt des Produktaufrufes live berechnet.
    Artikelpreisen werden in der Datenbank nicht aktualisiert.
  • Aufschläge wichten:
    Es kann beim Artikel ein Preisaufschlag hinterlegt werden, der in einer anderen Währung angegeben wird als der Standardshopwährung (hierzu wird ein weiteres Modul benötigt: SwpResourceCalcWeightingSurcharge).
  • Rundungsregeln:
    Hier können Rundungsregeln in Abhängigkeit von errechneten Artikelpreisen hinterlegt werden.
    Bsp.: 0:0.05|100:0.5|1000:1
    0,00 EUR < errechneter Artikelpreis < 100,00 EUR → Rundung auf 0,05 EUR
    100,00 EUR < errechneter Artikelpreis < 1.000,00 EUR → Rundung auf 0,50 EUR
    errechneter Artikelpreis > 1.000,00 EUR → Rundung auf 1,00 EUR
  • Rundung – Ausgeschlossene Kundengruppen:
    Hier können Rundungsregeln für bestimmte Kundengruppen deaktiviert werden.
    Die Eingabe erfolgt kommasepariert und ohne Freizeichen o. Ä.

Datenpflege

  • Artikel → SwpResourceCalcResourceData → Kundenarten

An dieser Stelle können Einstellungen für bestimmte Kundengruppen erstellt werden. Diese müssen dann den Kundengruppen jeweils zugewiesen werden.

  • Intervall:
    Zeitintervall für die Preisberechnung für die entsprechende Kundengruppe, der diese Art zugewiesen ist in Sekunden.
  • Kaufbarkeit trotz Bestand <= 0 (Can buy unavailable):
    Umgehen der Abverkaufslogik
  • Artikel → SwpResourceCalcResourceData → Kursdaten

An dieser Stelle können die unterschiedlichen Rohstoffdaten hinterlegt werden, die zur Berechnung der Artikelpreise benötigt werden.

Details Kursdaten:

  • Kundentyp:
    Festlegung der Kundengruppenart, für die dieser Rohstoffkurs Verwendung finden soll.
  • Kursbezeichnung:
    Name des Rohstoffes
  • Code:
    Rohstoffkürzel, wird zum Mapping benötigt
  • Interner Code:
    Festlegung eines internen Codes
  • Währung ja / nein:
    Festlegung, ob angelegter Kurs eine Währung ist
  • Calc variable:
    Verwendete Variable, wenn Artikelpreisberechnung über einen Formelparser vorgenommen wird.
  • Währung:
    Mapping, um welche Währung es sich handelt, wenn Kurs eine Währung ist oder in welcher Einheit der Kurs angelegt ist (angehakt entspricht Währung)
  • Aktueller Marktkurs:
    Handelskurs pro üblicher Einheit

Kursmanipulation:

      • Berechnung aktiv:
        Status, ob Kursdaten manipuliert werden
      • Rückfallkurs:
        Untergrenze, die verwendet wird, wenn aufgrund der Daten und / oder Berechnungen der Kurs darunter fällt
      • Aufschlag in Prozent:
        Kurs wird um X Prozent erhöht (Priorität vor absolut)
      • absoluter Aufschlag:
        Fixbetrag, der auf den aktuellen Marktkurs aufaddiert wird

Als Beispiel wird im folgenden die angegebene Konfiguration verwendet:

Daraus ergibt sich im Beispiel die Verwendung folgenden Kurses:
(1.000,00 EUR * 1.2) + 10,00 EUR = 1.210,00 EUR
1.210,00 EUR > 100,00 EUR → 1.210,00 EUR

Artikeldaten

In den Artikeldaten können weitere Parameter eingestellt werden, die den berechneten Preis beeinflussen können.

Resource Informationen

  • Resource Code:
    Am Artikel den Rohstoff hinterlegen, aus welchem er besteht
  • Einheiten:
    Anzahl der Einheiten des Rohstoffes, auf die sich der Rohstoffkurs bezieht (Bsp. bei Edelmetall oft Feinunzen usw.)

Verkauf Berechnung

  • Aktiv:
    ja – Preis wird berechnet
    nein – Datenbankpreis wird verwendet
  • prozentualer Aufschlag:
    Prozentwert, mit dem der errechnete Preis manipuliert wird
  • absoluter Aufschlag:
    Fester Wert, der aufaddiert wird
  • Fallback Preis:
    Mindestpreis, sollte der errechnete Preis unter diesem liegen, wird der Fallback Preis verwendet

Beispielkonfiguration (keine Formel hinterlegt):

Beispielrechnung (ohne Formel):

    • Kurs für Rohstoff A: x = 1.210,00 EUR
    • Einheiten (automatisch Variable b): b = 2
    • Materialwert: x * b = 2.420,00 EUR
    • Prozentualer Aufschlag (1%): Materialwert * 1,01 = 2.444,20 EUR
    • absoluter Aufschlag (5,00 EUR): 2.444,20 EUR + 5,00 EUR = 2.449,20 EUR

Beispielrechnung (Formel hinterlegt):

Sollte dem Artikelpreis eine Formel hinterlegt sein, hat diese Priorität vor den Aufschlägen und die Aufschläge werden danach berechnet (hier: (2*x * 0.5*b) – 200):

      • 2 * x = 2.420,00 EUR
      • 0,5 * b = 1
      • (2.420,00 EUR * 1) – 200 = 2.220,00 EUR (Ergebnis der Formel)
      • 2.220,00 EUR * 1,01 = 2.242,20 EUR
      • 2.242,20 EUR + 5,00 EUR = 2.247,50 EUR

Hinweise

      • Die unter Artikeldaten angeführten Beispiele sind aus Demonstrationszwecken ohne USt. berechnet worden. Die Umsatzsteuer wird auf Basis des errechneten Endergebnises aufgeschlagen.
      • Mit dem Aufruf: [ihre_domain]/SwpResourceCalc starten Sie den Cronjob für die Preisberechnungen. Dabei werden die Preise in die Datenbank geschrieben. Dies kann Voraussetzung sein, um entsprechende Exportfeeds generieren zu können.