Plugin-Funktionen

Mit dem Santander-Bank-Zahlungsmodul ermöglichen Sie Ihren Kunden, bestellte Artikel über die Santander Bank zu finanzieren. Das Modul ist komplett in den üblichen Check-out-Prozess des Shops integriert.
Wählt der Kunde im Check-out die Zahlungsweise „Santander Bank“ wird er beim Absenden der Bestellung zur Santander Bank weitergeleitet, um dort seine Daten einzugeben und die Finanzierung zu beantragen. Nach Abschluss dieses Vorganges wird er wieder zum Shop zurückgeleitet und die Bestellung abgeschlossen.

Systemvoraussetzung

Systemvoraussetzung für dieses Plugin ist xt:Commerce ab Version 4.1. Die Aufwärtskompatibilität ist in der Regel gegeben, kann jedoch nicht zu jedem Zeitpunkt garantiert werden.

Installation

Vorbereitung

Vor der Installation eines Plugins sollten Sie Ihre Daten sichern. Besonders wichtig: die Shopdatenbank.

Installation – Schritt für Schritt

  • 1. Plugin entpacken und die entpackten Ordner und Dateien per FTP in den Ordner Plugins des Shops laden.
  • 2. Die per E-Mail erhaltene Lizenzdatei in den Ordner /lic des Shops laden.
  • 3. Im Adminbereich des Shops das Plugin unter Inhalte → deinstallierte Plugins installieren.
  • 4. Im Adminbereich das Plugin unter Inhalte → installierte Plugins aktivieren (auch für den jeweiligen Mandanten) und konfigurieren.

Nach der Installation laden sie den kompletten Adminbereich neu (in den meisten Browsern mit F5).

Update älterer Versionen auf eine Version ab 4.1.08

Die Version 4.1.08 des Plugins wurde für eine grundlegend neue Schnittstelle im System der Santander Bank entwickelt. Bei einem Update müssen Sie die ältere Version vollständig deinstallieren und danach die aktuelle Version ab 4.1.08 neu installieren und konfigurieren.

Installations- und Update-Service

Falls Sie das Plugin nicht selbst installieren oder updaten möchten, nutzen Sie bitte unseren (kostenpflichtigen) Installations- oder Update-Service.

Konfiguration

Einstellungsmöglichkeiten im Zahlungsweisen-Bearbeitungsfenster

Bild oben: Bearbeitungsfenster der Zahlungsart „Santander“ (Ausschnitt)

Nach der Aktivierung des Plugins müssen Sie die Zahlungsweise Santander einrichten und aktivieren. Im Bearbeitungsfenster der Zahlungsweise legt das Plugin folgende zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten an:

  • Händler-ID und Passwort:
    Die einzutragenden Daten erhalten Sie von der Santander Bank bzw. haben Sie in deren System selbst festgelegt.
  • Händler-Kürzel (max. 4 Zeichen):
    Das Händlerkürzel können Sie selbst wählen. Es wird der Vorgangsnummer bei Santander vorangestellt, zum Beispiel BUI10334.
  • Logging:
    Sollen Log-Dateien angelegt werden?
  • Testmodus:
    Aktivieren Sie diese Option für den Testbetrieb.
  • Mindestbestellwert:
    Tragen Sie einen Mindestbestellwert ein, ab dem die Zahlungsart Santander zur angeboten werden soll.

Für folgende Auswahlmenüs sollten Sie zuvor unter Einstellungen → Systemstatus → Bestellstatus → Neu → Status-Name aussagekräftige Bestellstatus anlegen:

  • Status In Arbeit
  • Status In Voranfrage
  • Status Abgelehnt
  • Status Genehmigt
  • Status Genehmigt mit Auflage
  • Status Zurückgestellt
  • Status Storniert
  • Status Abgelehnt Maschinell
  • Status In Entscheidung
  • Status Entscheidung nächster Werktag
  • Status In Stornierung
  • Status Konto eröffnet
  • Status Gekündigt
  • Status Vorläufig genehmigt (für SHOPS)

Wenn Sie für diese Finanzierungsvorgänge keine entsprechenden Bestellstatus anlegen, kann Ihnen das Shopsystem später keine aussagenkräftigen Status-Meldungen liefern.

Bild oben: Button „Zahlungsgebühr“ im Bearbeitungsfenster der Zahlungsweise

Im unteren Teil des Bearbeitungsfensters finden Sie eine Schaltfläche Zahlungs-Gebühr. Dort können Sie Gebühren oder Rabatte für Finanzierungen über die Santander Bank festlegen.

Mögliche Anpassungen im Template

Wählt der Endkunde die Finanzierung über die Santander Bank, öffnet sich normalerweise ein Pop-up-Fenster mit dem Finanzierungs-Antrag der Santander Bank. Diese Methode könnte bei manchen Kunden nicht funktionieren, zum Beispiel wenn der Kunde einen Pop-up-Blocker verwendet. Deshalb sollte der Kunde die Santander-Seite auch über alternative Links erreichen: auf der Bestellseite selbst und in der Bestätigungs-E-Mail.
Den voreingestellten Text auf der Bestellseite können Sie in folgender Datei ändern: checkout_success.html (im Ordner templates des Plugins)

In den E-Mail-Vorlagen (Inhalte → E-Mail-Manager) können sie die Variable

innerhalb eines passendes Hinweises verlinken.

Status-Verfolgung

Bild oben: neuer Menüpunkt „Santander-Abgleich“ unter „Bestellungen/Kunden“

Sobald die Santander Bank einer Finanzierung endgültig zugestimmt hat, werden Sie darüber per E-Mail informiert. Alle noch offenen Vorgänge können Sie unter Bestellungen/Kunden -> Santander-Abgleich abfragen.