Plugin-Funktionen

Mit dem Plugin SEO-History können Sie etablierte URLs verfügbar halten, zum Beispiel bei Shopumzügen oder Umbenennungen. Artikeln und Kategorien können Sie auch von vornherein mehrere URLs zuweisen.

Die SEO-URLs lassen sich entweder manuell für einzelne Artikel und Kategorien anlegen oder beim Import in einer CSV-Datei übernehmen.

Systemvoraussetzung

Systemvoraussetzung für dieses Plugin ist Shopware ab Version 5.

Dieses Plugin ist ab der Pluginversion 5.01.09 mit der Shopwareversion 5.3 kompatibel.

Soll das Plugin über das Shopware-Backend installiert werden, muss das Verzeichnis /engine/Shopware/Plugins/Community/ und seine Unterordner über die vollen Schreibrechte verfügen (777) sowie auf dem Server die ZIP-Unterstützung installiert und aktiviert sein.

Installation aus dem Community Store

Das Plugin wird wie andere Plugins auch über den Plugin-Manager installiert. Informationen dazu finden Sie in der Dokumentation von Shopware: http://community.shopware.com/Plugin-Manager-ab-Shopware-5_detail_1856_643.html

Bild oben: Menüpunkt „Plugin-Manager“ im Backend von Shopware 5

Installation mit FTP-Upload auf einen Server

  • 1. Entpacken Sie die ZIP-Datei des Plugins auf Ihrem lokalen Rechner.
  • 2. Legen Sie die Lizenzdatei in den Ordner /lic. Sollte dieser Ordner nicht vorhanden sein, legen Sie ihn bitte im Hauptverzeichnis an.
  • 3. Laden Sie die Dateien mit einem FTP-Client auf den Server in folgendes Verzeichnis: …/engine/Shopware/Plugins/Community/Core
  • 4. Aktivieren Sie das Plugin im Plugin-Manager (siehe Bildschirmfoto oben) und laden Sie das Shopware-Backend neu.

Konfiguration

Einstellungen beim Aktivieren des Plugins

GET-Parameter (, (Komma) als Trenner) Blacklist:
Bei dieser Einstellung entscheiden Sie, welche get-Parameter automatisch herausgefiltert werden sollen.

SEO-URLs manuell anlegen

  • SEO-URLs für Artikel

Das Plugin legt im Fenster der Artikeldetails den neuen Reiter SEO-History an. Dort können Sie SEO-URLs für den jeweiligen Artikel anlegen, bearbeiten und löschen.

Bild oben: Reiter „SEO-History“ in den Artikeldetails

Bild oben: Fenster zum Eintragen alternativer SEO-URLs

Beim Eintragen einer SEO-URL geben Sie nur den Adressteil ohne Shop-Domain und ohne führende und endende Schrägstriche ein: http://www.meinshop.com/ordner/unterordner

  • SEO-URLs für Kategorien

Auch für das Bearbeiten von Kategorien legt das Plugin einen neuen Reiter SEO- History an. Dort können Sie SEO-URLs für die jeweilige Kategorie anlegen, bearbeiten und löschen.

Bild oben: Reiter „SEO-History“ beim Bearbeiten einer Kategorie

Bild oben: Fenster zum Eintragen alternativer SEO-URLs

Wie bei Artikeln geben Sie auch bei Kategorien als SEO-URL nur den Adressteil hinter der Top-Level-Domain ohne führende und endende Schrägstriche Ihres Shops ein.

CSV-Unterstützung

Das Plugin unterstützt Importe im CSV-Format mit folgenden zusätzlichen Tabellenstrukturen:
seoHistory_url: für alte SEO-URLs ohne Domain und beginnende/endende Slashes (zum Beipspiel wird die Adresse http://www.domain.de/meineKategorie/meinProdukt zu meineKategorie/meinProdukt)
seoHistory_type: article oder category
Vergleichen Sie auch die Shopware-Anleitungen zum Import von Artikeln und Kategorien:
http://wiki.shopware.de/Import–Update-von-Artikeln-CSV_detail_903_619.html
http://wiki.shopware.de/Import–Update-von-Kategorien_detail_905_633.html