Hinweise

Erstellen Sie vor Beginn der Arbeiten ein Backup der Datenbank und der alten Plugin Dateien.

Die folgenden Anleitungen setzen Erfahrung mit Datenbanken, SQL-Anweisungen usw. voraus. Unerfahrenen Anwendern empfehlen wir, unseren (kostenpflichtigen) Update-Service in Anspruch zu nehmen. Wenn Sie ein Update selbst durchführen, tun sie dies auf eigene Gefahr.

Update für Versionen kleiner als 1.2.4 auf 1.3.x

  • 1. Onlinebackup ziehen
  • 2. Shop herunterladen
  • 3. vhost in httpd.conf einrichten
  • 4. /etc/hosts bearbeiten:
    Shopadresse auf localhost / 127.0.0.1 zeigen
  • 5. Backup in die lokale DB importieren
  • 6. Datensätze folgender Tabellen in SQL Datei sichern (mit erweiterten INSERT):
    • Prefix_product_option_groups
    • Prefix_product_option_groups_description
    • Prefix_product_option_values
    • Prefix_product_option_values_description
    • Prefix_product_to_options
  • 7. Options-Plugins löschen:
    Reihenfolge beachten, Options- und Freitext-Modul als letztes deinstallieren
  • 8. Neue Plugins in das Pluginverzeichnis kopieren und Anschließend installieren und konfigurieren:
    Reihenfolge beachten, Options und Freitext Modul als erstes installieren
  • 9. die gesicherten Datensätze aus 6. importieren
  • 10. Jeder Datensatz in „Prefix_product_option_groups“,
    „Prefix_product_option_values“, „Prefix_product_to_options“ muss einen Eintrag in der Spalte „option_type“ erhalten.

    Dabei gilt: alle Feldtypen mit dem Wert „SELECT, RADIO, TEXT, TEXTAREA,
    CHECKBOX“ erhalten den Wert „option“. Feldtypen mit dem Wert „AREA, VOLUME,
    LENGTH“ erhalten den Wert „calculation“ und Feldtypen mit dem Wert „FILE“
    erhalten den Wert „fileupload“.

    Dazu bitte folgende Scripts verwenden:

  • 11. Nun, da alle Änderungen abgeschlossen sind, den Shop lokal prüfen, ob die Optionen dargestellt werden. Ggf. Template Anpassungen vornehmen in:
    /templates/TEMPLATE/xtCore/pages/product/product.html
  • {$products_information} einfügen wie im Template „xt_default“

    Wenn das Upload-Plugin installiert ist, die Template-Änderungen ausführen, wie sie
    in der Dokumentation des Upload-Plugins beschrieben sind.

  • 12. Backup der lokal geänderten Tabellen erstellen
    • Prefix_acl_nav
    • Prefix_config_plugin
    • Prefix_language_content
    • Prefix_product_option_groups
    • Prefix_product_option_groups_description
    • Prefix_product_option_units
    • Prefix_product_option_units_description
    • Prefix_product_option_values
    • Prefix_product_option_values_description
    • Prefix_product_to_options
    • Prefix_plugin_code
    • Prefix_plugin_products
    • Prefix_plugin_sql
  • 13. Das lokal erstellte Backup online einspielen und das Plugin auf dem Server einspielen
  • 14. Testen. Fertig!

Update für Versionen ab 1.2.4 auf 1.3.x

(Wenn Sie von Version 1.2.4 auf Version 2.x updaten möchten, fahren Sie im Anschluss mit dem nächsten Kapitel fort.)
Bevor Sie anfangen, machen Sie eine Komplettsicherung Ihres Shops.

  • 1. Backup der Datenbank machen bspw. mit MySQLdumper in der aktuellsten Version
  • 2. Anschließend folgende Optionstabellen sichern (nur Datensätze, vollständige und erweiterte Inserts, ohne Struktur), am besten mit phpMyAdmin in der aktuellsten Version und diese lokal als SQL-Datei abspeichern.
    • DBPrefix_plg_product_option_groups
    • DBPrefix_plg_product_option_groups_description
    • DBPrefix_plg_product_option_values
    • DBPrefix_plg_product_option_values_description
    • DBPrefix_plg_product_to_options
  • 3. Nun können alle Options-Plugins, die Sie verwenden, ganz normal über den Veyton-Admin deinstalliert werden.
    !!! Achtung – Erst alle Erweiterungnen (z.B. xt_product_options_calc) deinstallieren und als letztes das Hauptplugin „xt_product_options“.
  • 4. Laden Sie nun die neuen Versionen der Options-Plugins, die sie verwenden, in den Plugin-Ordner Ihres Shops und ersetzen Sie die älteren Version.
  • 5. Installieren Sie über den Admin die neuen Versionen.
  • 6. Importieren Sie die gesicherten Options-Tabellen wieder über phpMyAdmin.
  • 7. Anschließend müssen ggf die Templates der Plugins an Ihr Design angepasst werden.
  • 8. Fertig!

Update für Versionen ab 1.3.x auf 4.2.x

Hinweis

Machen Sie das Backup möglichst in einem Testsystem, um die Änderungen nach dem Update auf Funktion prüfen zu können. Erst dann, wenn Sie keine Fehler nach dem Update feststellen können, übernehmen Sie die Änderungen in Ihren Liveshop.
Wenn Sie xt_product_options_calc oder xt_products_options_graduatedprice verwenden, dann folgen Sie bitte nicht dieser Update-Anleitung, sondern wenden Sie sich an info@bui-hinsche.com.

Folgende Informationen werden benötigt:

  • 1. Shop-Version
  • 2. Options-Plugins und Version
  • 3. einen Backup der aktuellen Optionstabellen

Weitere Schritte erfahren Sie anschliessend per E-Mail.

Anleitung

  • 1. Backup der Datenbank machen, z. B. mit MySQLDumper in der aktuellsten Version.
  • 2. Notieren Sie sich Ihre Konfigurationseinstellungen des Plugins.
  • 3. Anschließend folgende Optionstabellen sichern (nur Datensätze, vollständige und erweiterte Inserts, ohne Struktur), am besten mit phpMyAdmin in der aktuellsten Version und diese lokal als SQL-Datei abspeichern.DBPrefix durch ihren Tabellen-Präfix austauschen.

Wenn Sie Erweiterungen installiert haben, müssen Sie die Tabellen der Erweiterungen ebenfalls auf diese Weise sichern.

  • 4. Nun können alle Options-Plugins, die Sie verwenden, ganz normal über den Veyton-Admin deinstalliert werden.
    Achtung! Erst alle Erweiterungen deinstallieren und als letztes das Hauptplugin „xt_product_options“.
  • 5. Machen Sie ein Backup der zu aktualisierenden Plugins. Laden Sie nun die neuen Versionen der Options-Plugins, die sie verwenden, in den Plugin-Ordner Ihres Shops.
  • 6. Installieren Sie über den Admin die neuen Versionen.
  • 7. Importieren Sie die gesicherten Options-Tabellen wieder über phpMyAdmin.
  • 8. Führen Sie folgend SQL-Code aus (z. B. mit phpMyAdmin oder MySQLdumper):
  • 9. Stellen Sie die Konfiguration der einzelnen Plugins je Shop wieder ein.
  • 10. Anschließend müssen ggf. die Templates der Plugins an Ihr Design angepasst werden.
  • 11. Fertig!